· 

Zettel (3): Warum Bio ?

Wir wollen gesund leben! Das wollen wir schon immer, nur haben wir uns bis jetzt nicht konsequent damit befasst.

Da wo ich lebe, um uns herum ist sehr viel Natur, gibt es Wälder, Berge und sehr riesige Felder, eigentlich ist es wunderschön ... aber... 

Ich habe von Landwirtschaft keine Ahnung. und wenn mich jemand fragen würde, was wächst auf diesen riesigen Felderflächen, da wäre meine Antwort: auf jeden Fall sehr viel Raps und sehr viel Mais...und an den Feldrändern Gras.

Und wenn wir im Sommer durch die Felder laufen, werden wir kaum noch von Fliegen oder Mücken oder Bienen oder Hummeln "gestört".

Und das war früher anders. Es gab sehr viel mehr Abwechslung auf den Feldern, die Felder waren kleiner und es summte im Sommer überall und an den Feldrändern konnten wir Feldblumen pflücken oder auch Kräuter finden. Jetzt wächst dort kaum noch Löwenzahn, der doch eigentlich überall wächst.

Etwas ist passiert, fast ohne dass wir es gemerkt haben.

Und dann fiel mir nach einer Wanderung im Naturparkzentrum Torfhaus dieses Buch von Johann G. Zaller, er ist Ökologe an der Universität für Bodenkultur in Wien, in die Hände. Erst wollte ich es gar nicht lesen, weil...ich glaube, ich wollte es nicht wissen. In allen Medien und einfach überall sind die Themen Klima, Umwelt, Gesundheit, Naturschutz so present, und dann noch ein Buch ? Ich habe es aber doch in die Hände genommen und konnte dann mit dem Lesen nicht mehr aufhören. In diesem Buch wird genau das erklärt, was der Titel verspricht...unser täglich Gift! Es hat mich unglaublich getroffen. Ich kann nur jedem empfehlen es zu lesen.

 

Danach war für mich klar, wir müssen unser Leben konsequent umstellen.

Und das versuchen wir jetzt.

Auf den nächsten Zetteln könnt ihr, wenn Ihr es wollt, einiges mit erleben.