· 

noch einmal winzlinge

JETZT BIN ICH MIT DIESEM UNGLAUBLICHEN BUCH DURCH. SCHADE EIGENTLICH. ES HAT MICH TAGELANG GEFESSELT UND MEINE SICHT AUF DIE WELT, WIE IN DER ANKÜNDIGUNG VERSPROCHEN, WIRKLICH VERÄNDERT. 

ES HAT MIR GEZEIGT, DASS WIR NICHTS SIND OHNE UNSERE MIKROBEN-WINZLINGE, OHNE BAKTERIEN UND VIREN.

ES HAT MIR GEZEIGT, DASS BAKTERIEN UND VIREN NICHT AUF DER WELT SIND, UM UNS KRANK ZU MACHEN.

ES HAT MIR GEZEIGT, DASS WIR OHNE BAKTERIEN UND VIREN NICHT LEBEN KÖNNEN.

ES HAT MIR GEZEIGT, DASS ES EIN LEBEN LANGE VOR UNS UND WAHRSCHEINLICH LANGE NACH UNS GEGEBEN HAT BZW GEBEN WIRD.

ES HAT MIR GEZEIGT, DASS ALLES LEBEN IM GLEICHGEWICHT SEIN MUSS. 

ES HAT MIR AUCH GEZEIGT, DASS NOCH GAAAANZ VIELE FRAGEN UNERFORSCHT UND VIELLEICHT AUCH NOCH GAR NICHT GESTELLT SIND.

UND ES HAT MEINE SICHT AUF CORONA VERÄNDERT, FRAGEN AUFGEWORFEN:

Z.B. VIELLEICHT GIBT ES JA DIESEN VIRUS NICHT ERST SEIT 2019. VIELLEICHT IST ER JA AUCH SCHON MILLIONEN JAHRE ALT?

VIELLEICHT IST ER IM GESAMTEN SYSTEM DER VIREN FÜR IRGEND ETWAS WICHTIG?

VIELLEICHT RICHTEN WIR JA MIT SEINER TOTALEN BESEITIGUNG EINEN SCHADEN AN, DEN WIR JETZT NOCH GAR NICHT KENNEN?

VIELLEICHT SIND WIR DARAN, DASS ER KRANK MACHT, SELBER SCHULD, WEIL WIR MIT UNSERER LEBENSWEISE DEN TIEREN DEN LEBENSRAUM NEHMEN, WEIL WIR DIE NATUR VERGIFTEN, WEIL WIR UNS FALSCH ERNÄHREN?

FRAGEN, FRAGEN, FRAGEN? ICH HABE KEINE ANTWORTEN DARAUF. ICH HOFFE ABER, DASS DIE WISSENSCHAFTLER NICHT NUR AN IRGEND WELCHEN IMPFSTOFFEN SONDERN VOR ALLEM AN SOLCHEN FRAGEN FORSCHEN, AUCH DAMIT WIR DIE GLEICHGEWICHTE IN DER NATUR NICHT NOCH WEITER ZERSTÖREN.

 

"IRDISCHE LEBEWESEN SIND IN EINER WEISE MITEINANDER VERKNÜPFT UND VERBUNDEN, VON DER WIR BIS VOR KURZEM KAUM EINE VORSTELLUNG HATTEN. VIELLEICHT KOMMT DIESE ERKENNTNIS ANGESICHTS DER ENORMEN HERAUSFORDERUNGEN DER ZUKUNFT GERADE RECHT, UM UNS MENSCHEN DEN PLATZ IM LEBENSGESCHEHEN ZUZUWEISEN, DER UNS ZUSTEHT:" (DER AUTOR IM VORWORT ZU SEINEM BUCH)

 

UND AM ENDE "WAS BLEIBT, IST DIE GESPANNTE ERWARTUNG AUF WEITERE WISSENSCHAFTLICHE ÜBERRASCHUNGEN. UND DIE TRÖSTLICHE GEWISSHEIT, DASS WIR, AUCH WENN ES UNS MANCHMAL SO SCHEINEN MAG, NIE UND NIRGENDWO WIRKLICH ALLEIN SIND."

 

AM BESTEN, IHR LEST DAS BUCH SELBST, VIELLEICHT SEID IHR FASZINIERT WIE ICH.

 

MEINE TIERLIEBE BEZOG SICH BISHER VOR ALLEM AUF HUNDE, ABER JETZT FASZINIEREN MICH AUCH MIKROBEN.

 

MEINE QUELLE: BERNHARD KEGEL "DIE HERRSCHER DER WELT, WIE DIE MIKROBEN UNSER LEBEN BESTIMMEN" DUMONT BUCHVERLAG KÖLN , ZWEITE AUFLAGE 2020

zettel 13/2020