· 

bei freunden im garten

Es war ein Sommertag, wie gemalt, mit Sonnenschein, ein bisschen Wind, warmen Temperaturen und guter Laune, wie geschaffen für unseren Kaffee-Garten-Nachmittag bei Freunden (hier B. und W.).

Wir waren eingeladen, das heisst, wir hatten uns auch ein bisschen selbst eingeladen, aber alles hat gepasst.

 

Gut angekommen, haben wir den Nachmittag mit einem Gartenrundgang und einem glas Sekt begonnen und mit Bier und Bratwurst sehr viel später beendet. 

 

 

Dazwischen, um uns herum und am Ende war immer der Garten mit seiner besonderen Atmosphäre das Highlight.

Man braucht etwas Zeit, wenn man in ihm alles entdecken will. Ich glaube nicht, dass wir das an diesem einen Nachmittag geschafft haben.

Wir wussten natürlich, dass der Garten im leben von B. und W., und noch mehr im leben unserer Freundin sehr viel Platz einnimmt. Aber das Wissen und das selbst Sehen, sind bezogen auf diesen Garten zwei ganz verschiedene Dinge.

Dieser Garten ist mit ganz viel Liebe und ganz viel Zeit angelegt worden. Er ist lebendig, bunt, lebensfroh, frisch, in Ecken romantisch, künstlich aber auch naturbelassen. In jeder Ecke dieses Gartens kann man verweilen, staunen oder geniessen und träumen oder einfach nur schauen. Es gibt Sitzecken, die sind genau an der Stelle wo sie unbedingt hin gehören. Pflanzen wachsen an den Stellen wo sie sollen, aber auch an stellen wo sie wollen. Sie dürfen sich ihre Wohlfühlplätze selbst aussuchen, sie dürfen üppig und auch durcheinander wachsen. 

überall blüht und duftet es und dazu summen die Bienen und alle möglichen Insekten.

Dazwischen gibt es kleine Teiche mit Seerosen, einen Schuppen wie ein kleines Hexenschloss, und natürlich gibt es Obst und ganz viele Kräuter und Salat.

und dann gibt es noch ganz viel an Gartendrumherum, wunderbare, verspielte Dingelchen. Die kann ich mit Worten gar nicht alle beschreiben. Ich habe auch keine Ahnung wo diese Dinge alle her sind, wo B. die Sachen alle entdeckt oder gefunden hat.

 

Vieles hat sie mit viel Geschick verändert und ihrem Garten angepasst oder überhaupt auch selbst hergestellt. So kann man Vögelchen finden, Frösche, unvorstellbare Gefäße aller Art,  zweckentfremdete Schuhe, Strohfiguren, Blumentöpfe richtig und verkehrt herum, Insektenhäuser, Körbe aller Art, Zaunfiguren, Klanghölzer, Steine vom Meer und und und... und es gibt Vogelhäuser überall und Futterplätze für die Vögel und Plätze für Eichhörnchen.

wir hatten einfach soooo viel zu sehen.

 

Ich habe versucht, in meinen Fotos die Stimmungen dieses Gartens einzufangen. Ich weiss aber nicht, ob mir das so vollkommen gelungen ist. Schaut Euch die Fotos einfach an. Vielleicht macht dieser Zettel Euch Lust auf Garten. Wir jedenfalls hatten ein tolles Freunde-Garten-Erlebnis.

 

zettel 14/2020