G E D A N K E N Z E T T E L (JAN.)

31.01.2022

WO KOMMEN DIE VIELEN FALLZAHLEN HER?

Quelle: RKI Wochenbericht

Zur Einstimmung auf die Exaktheit der Zahlen: " Da die Labore in der RKI-Testzahlenerfassung die Tests der vergangenen Kalenderwochen nachmelden bzw. korrigieren können, ist es möglich, dass sich die ermittelten Zahlen nachträglich ändern." Und das ist auch so, die Zahlen ändern sich allerdings nicht von allein, sie werden ständig geändert.

Durchgeführte PCR-Tests:

 

KALENDERWOCHE

-------------------------

01/2022

02/2022

03/2022

-------------------------

 

 

ANZAHL DER TESTS

---------------------------

1.498.896

2.051.752

2.496.895

--------------------------

6.047.543 *)

DIFFERENZ ZUR VORWOCHE

-------------------------

+ 538.459

+ 552.856

+ 445.143

------------------------

1.536.458**)


*) Summe der 2022 bisher durchgeführten PCR-Tests **) Differenz der 3. Kalenderwoche gegenüber der letzten Kalenderwoche von 2021

 

Das heisst auch, dass in der 3. Kalenderwoche 2022 1.536.458 PCR-Tests mehr als in der letzten Dezemberwoche durchgeführt wurden!

Was für ein Geschäft und was für eine Manipulation!

23.01.2022

NICHTS STIMMT

Quellen: Wochenbericht des RKI, Karl Lauterbach bei Marcus Lanz

DURCHGEFÜHRTE PCR-TESTS

KALENDERWOCHE

----------------------------------------------

2021 GESAMT

----------------------------------------------

1/2022

2/2022

----------------------------------------------

2022 GESAMT

----------------------------------------------

2020+2021+2020

ANZAHL DER TESTS

---------------------------------------------

44.481.168

---------------------------------------------

1.498.858

2.050.740

---------------------------------------------

3.549.598

---------------------------------------------

97.027.437


2.050.740 PCR-Tests in der zweiten Kalenderwoche 2022, 551.882 Tests mehr als in der Vorwoche, das ist die höchste Anzahl an Tests seit Beginn dieser PCR-Testungen.

97.027.437 Tests seit 2020 zur Begründung einer Pandemie mit rd. 8.400.000 sogenannten Fallzahlen in zwei Jahren. Zu den PCR-Tests hinzugerechnet werden  noch die Ergebnisse der ungezählten Schnelltests.

Alle Tests behaftet mit kaum übersehbaren Fehlerquellen, nicht standardisiert, die mit Symptom nicht von symptomlos unterscheiden können, Mehrfachtestungen

und Meldeungenauigkeiten enthalten. 

HÄTTEN WIR EINE PANDEMIE, WÜRDEN WIR SIE DAMIT NICHT FINDEN!

21.01.2022

MANIPULATION 

Quelle: Lagebericht des RKI vom 20.01.2022

Laut RKI sind Impfdurchbrüche kein Zeichen für fehlenden Impfschutz. 

654.675 Impfdurchbrüche wurden durch das RKI im letzten Wochenbericht gemeldet. Das sind 654.675 Menschen, bei denen mittels PCR-Test eine Covid-19-Infektion nachgewiesen wurde und denen die Impfung nachweislich nicht geholfen hat. 207 davon sind gestorben (lt. RKI). 

Was ist das für ein Impfschutz?

Was hat die Impfung bei diesen 654.675 Menschen geschützt? 495.704 von ihnen waren im Alter von 18 bis 59 Jahren. Bis zur Impfung waren diese Menschen, ausgenommen eventuelle Vorerkrankungen, gesund und haben auf jeden Fall noch gelebt. 

Und dann diese Behauptung:

"Impfdurchbrüche sind kein Zeichen für fehlenden Impfschutz?"

Was sind Impfdurchbrüche dann? 

16.01.2022

IHR GLAUBT, SIE HÖREN AUF?

Quellen: RKI Wochenberichte, Chip-Praxistipps 25.10.2021

Es geht um PCR-TESTS, Tests mit denen man, nach der Einschätzung seines Erfinders, alles und nichts nachweisen kann.

JAHR

------------------------------------------

2020

2021

2022

------------------------------------------

GESAMT

DURCHGEFÜHRTE PCR-TESTS

-----------------------------------------

36.082.452

57.379.324

  1.488.511

-----------------------------------------

94.950.287


Insgesamt wurden bisher insgesamt 94.950.287 PCR-Tests durchgeführt. Wenn ich dazu die reinen Laborkosten mit 50,50 EURO ansetze, haben die beteiligten Labore in dieser Zeit 4.889.885.381,50 Euro eingenommen, das heisst für rd. 207 beteiligte Labore betrugen die durchschnittlichen Einnahmen 23.622.634,69 EURO je Labor.

Was für ein riesiges Geschäft mit unserer Gesundheit!

 

14.01.2022

WAS FÜR EINE KAPUTTE WELT

Quellen: Panorama von gestern Abend, statistisches Bundesamt Februar 2021

In der Panoramasendung von gestern Abend wurde im Zusammenhang mit der Ankündigung von Aldi, ab 2030 nur noch Frischfleisch aus den höchsten Haltungsformen zu verkaufen, noch einmal Bezug genommen auf den Großbrand in einer Schweinezuchtanlage im März 2021 im Norden Deutschlands, bei dem 50.000 Ferkel verbrannt sind.

Dazu einige Zahlen aus 2020:

° 5,1 Millionen Tonnen Schweinefleisch wurden produziert

° 2,3 Millionen Tonnen Schweinefleisch wurden exportiert

° ein Schwein lebt bis zum Schlachtgewicht nur 6 Monate (in der Massen-

  tierhaltung unter unglaublichen Bedingungen)

° der pro Kopf Verbrauch an Schweinefleisch in Deutschland betrug 2020:

  32,8 kg

SIND DAS NICHT ZAHLEN ZUM NACHDENKEN?

FAST DIE HÄLFTE DES SCHWEINEFLEISCHS GEHT IN DEN EXPORT! UND DER PRO-KOPF-VERBRAUCH AN SCHWEINEFLEISCH LIEGT BEI 32,8 KG !

12.01.2022

WIE GEFÄHRLICH IST EINE CORONA-INFEKTION?

Quelle: Wochenbericht des RKI 

Zitat:

" Die Infektionsgefährdung wird für die Gruppe der Ungeimpften als SEHR HOCH, für die Gruppe der Genesenen und Geimpften mit Grundimmunisierung als HOCH und für die Gruppe der Geimpften mit Auffrischungsimpfung als MODERAT eingeschätzt. Diese Einschätzung kann sich kurzfristig durch neue Erkenntnisse ändern." So das RKI! Dazu ergeben sich folgende Fragen:

Was heisst moderat? lt. Duden: "gemässigt, massvoll"!?

Welcher Unterschied besteht zwischen SEHR HOCH, HOCH und MODERAT?

Und was bedeutet "EINGESCHÄTZT".

WAS HEISST DAS?

HILFT DIE IMPUNG? JA ODER NEIN? UND WENN JA WOGEGEN? UND HEISST "EINGESCHÄTZT": WIR WISSEN ES ODER WIR SCHÄTZEN? 

10.01.2022

MEINE AKTUELLE GAS-RECHNUNG

VOM 05.01.2022

GASKOSTEN GESAMT: 100 %

(1) ANTEIL FÜR GASBESCHAFFUNG UND GASVERTRIEB: 36 %

(2) ANTEIL FÜR STEUERN, ABGABEN, NETZVERTRIEB UND MESSSTELLEN-

      BETRIEB/MESSUNG: 64%

PUNKT (2) UMFASST: Kosten für Emissionszertifikate (CO2-Steuer) 6,82 %, Konzessionsabgabe 0,45 %, Netznutzungsentgelt 31,62 %, Messstellenbetrieb 0,42 %, Messung 0,24 %, Energiesteuer 8,24 %, Umsatzsteuer 15,97 %

Das heisst, rd. 31 % allein sind direkte Steuern.

Und das alles bei einer Preiserhöhung um rd. 28 %.

SO FUNKTIONIERT DIE WIRTSCHAFT

SCHAUT MAL AUF EURE RECHNUNGEN

07.01.2022

SO FUNKTIONIERT HAUSHALTSFÜHRUNG?

Quelle: BMF: Monatsbericht Dezember 2021 zur Entwicklung des Bundeshaushaltes bis einschliesslich November 2021

ZITAT

"Die Einnahmen des Bundeshaushaltes beliefen sich im Zeitraum Januar

  bis November 2021 auf rund

277,3 MILLIARDEN EURO"

" Die Ausgaben des Bundeshaushaltes beliefen sich von Januar bis

  November 2021 auf rund

444,9 MILLIARDEN EURO."

" Im Zeitraum von Januar bis November 2021 wies der Bundeshaushalt ein

  Finanzierungsdefizit von

167,6 MILLIARDEN EURO aus."

DAS SOLLTET IHR MAL MIT EURER FAMILIENKASSE PROBIEREN!

05.01.2022

GEWINNER

Quelle: Forbes vom 29.11.2021

Das geschätzte Vermögen der reichsten Deutschen (in Mrd. EURO)

NAME

---------------------------

° Beate Heister & Karl-

  Albrecht jr.

° Klaus-Michael Kühne

° Dieter Schwarz

° Susanne Klatten

° Thomas Strüngmann &

  Familie

° Andreas Strüngmann &

  Familie

° Stefan Quandt

° Theo Albrecht jr. &

  Familie

FIRMA

---------------------------

 

Aldi Süd

Kühne & Nagel

Kaufland/Lidl

BMW

 

Hexal/ BionTech

 

Hexal/BionTech

BMW

 

Aldi Nord

MRD. EURO

--------------------------

 

38

30

26

25

 

22

 

22

20

 

18


Acht Namen und 201 Milliarden Euro Vermögen.

Im Vergleich dazu 277,3 Milliarden Euro 

Einnahmen des gesamten Bundeshaushaltes von Januar bis November 2021 

02.01.2022

FINANZIERUNG DER KAISERLICHEN KRIEGSFLOTTE

WUSSTET IHR DAS?

Quelle: destatis vom 21.12.2021

2020 wurden in Deutschland 274 Millionen Liter Schaumwein (Sekt, Prosecco und Champagner) getrunken. Das heisst, im Durchschnitt trank jeder Mensch (ab 16 Jahren) mehr als 5 Flaschen Schaumwein oder 39 x 0,1 l - Gläser. Damit nahm der Bund

405 Millionen EURO SCHAUMWEINSTEUER 

ein. Auch mit eurem Silvester-Sekt habt Ihr diese Steuer bezahlt, die vor mehr als 100 Jahren zur Finanzierung der kaiserlichen Kriegsflotte eingeführt wurde!

Und die bis heute erhoben wird.

Dazu meine ernst gemeinte Frage:

Was haben wir mit unserem Silvester-Sekt  finanziert?