G E D A N K E N Z E T T E L (MÄRZ)

(79/21) 31.03.2021

 

alt: ASTRAZENECA ... neu: VAXZEVRIA

EIN NEUER NAME, WEITER NICHTS. DIE FRAGEN BLEIBEN!

 

"WELCHE FRAGEN SIND NOCH OFFEN?"

(aus dem Beitrag vom Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit vom 29.03.2021)

" ° Wie lange hält der Impfschutz an? ° Gibt es seltene Nebenwirkungen, die sich in der Studie nicht zeigen? ° Gibt es verzögerte Nebenwirkungen, die sich erst Monate nach der Impfung zeigen? ° Wie wirksam und sicher ist der Impfstoff bei Gruppen, die in den Studien entweder gar nicht oder kaum eingeschlossen waren? ° Ist die Impfung für Personen sinnvoll, die bereits eine Covid-19-Infektion hatten? ° Wie gut schützt die Impfung vor Langzeitschäden durch Covid-19? ° Wie wirksam werden auch asyptomische Infektionen verhindert? ° Wie gut verhindert der Impfstoff die Übertragung des Coronavirus?"

Lt. Westdeutscher Zeitung wurden bis heute 2,8 Mill Menschen mit AstraZeneca geimpft! Und weiter geht es mit den über 60 Jährigen ...

 

DAS KLINGT MIR NACH SEHR WENIG WISSEN, EHER NACH EXPERIMENT MIT UNS ALS LABORRATTEN!

 

(78/21) 30.03.2021

IMPFEN, IMPFEN, IMPFEN ???

 

Unter "gesundheitsinformation.de" habe ich einen Beitrag zum Impfstoff AstraZeneca vom 29.03.2021, vom Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen gefunden, den solltet Ihr lesen.

Warum? Hier einige Auszüge:

"Viele Fragen zur längerfristigen Wirkung des Impfstoffes lassen sich im Moment nicht beantworten."

"Daher lässt sich bislang noch nicht sicher beurteilen ..."

"Das RKI geht bislang davon aus..."

"Es ist aber noch unklar..."..."muss ebenfalls weiter untersucht werden"

"Es ist allein aufgrund  von Zufall zu erwarten, dass immer wieder nach einer Impfung schwerere Erkrankungen auftreten..."

"Die Zulassungsstudien zum Impfstoff AstraZeneca werden fortgesetzt, zudem wurden weitere Studien begonnen."

 

KLINGT DAS NICHT NACH EINEM GANZ GROSSEN EXPERIMENT AN UND MIT MENSCHEN ?

MIT UNS? MIT DIR UND MIR ?

 

 

(77/21) 29.03.2021

WAS FÜR EIN GESCHÄFT !?

Wisst Ihr, wieviel Schnelltesthersteller für Deutschland zugelassen sind?

Beim Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte findet man eine Liste (11 Seiten lang). Darin habe ich rd. 111 verschiedene für Deutschland zugelassene Hersteller für Schnelltests gefunden. Das sind Hersteller vor allem aus China, aber auch aus Deutschland, den USA, Österreich, den Niederlanden, Kanada, Japan, Grossbritannien und weitere, mit Name und Adresse und Auskunft zu von den Herstellern selbst eingeschätzten Fehlerquoten (Null bis rd. 20%).

Und jeder Test hat natürlich eine etwas andere Verpackung, schreibt eine etwas andere Handhabung vor, arbeitet mit unterschiedlichem Untersuchungsmaterial, hat eine wahrscheinlich unterschiedliche Zusammensetzung und erfordert sicher eine etwas andere Auswertung! 

Was das unter dem Strich für die Sicherheit der Ergebnisse bedeutet?

Ich weiss es nicht!

Auf jeden Fall ist es ein Riesengeschäft für die Hersteller. Die Tests sind billig hergestellte Massenprodukte. Rechnen wir pro Test 5,00 Euro, bei 70 Mio Menschen 2X pro Woche getestet sind das zusammen

pro Woche 700 Mio EURO, pro Monat 2,8 Milliarden und      pro Jahr 33,6 Milliarden EURO (nur in Deutschland). 

 

(76/21) 27.03.2021

"DURCHIMPFEN? VERIMPFEN?"

W A S  P A S S I E R T  H I E R  ?

Die Kanzlerin sagt: "Die Devise lautet: impfen, impfen, impfen!"

Bis gestern wurden lt.RKI 8.364.197 Personen mindestens einmal gegen Corona geimpft. Mit Impfstoffen, die lediglich, eventuell Krankheitssymptome lindern können, mit Impfstoffen, deren Wirkung eventuell 6 Monate vorhält, mit Impfstoffen, deren Nebenwirkungen erst nach der Impfung erfasst werden und die eventuell zum Tod führen können, mit Impfstoffen, deren Langzeitwirkung unbekannt ist.

Im aktuellen Sicherheitsbericht des Paul-Ehrlich-Instituts werden bezogen auf die bisher durchgeführten Impfungen 19.194 Nebenwirkungen und Impfkomplikationen aufgeführt, das sind 2,2 Meldungen pro 1.000 Impfungen oder 220 Meldungen pro 100.000 Menschen.

Insgesamt sind 351 Menschen gestorben. Woran? Lt. Sicherheitsbericht ... keine Ahnung! Oder doch?

 

ALSO WEITER IMPFEN, IMPFEN, IMPFEN!

 

(75/21) 26.03.2021

MIT ZAHLEN KANN MAN ALLES MACHEN,

MIT TESTS AUCH?!

   Kalender-

     woche

----------------

   09/2021

   10/2021

   11/2021*)

  Anzahl der

      Tests

----------------

  1.148.449

  1.275.239

  1.352.448

----------------

  3.776.136

 

  Differenz**)

----------------

 

  + 126.790 

  +   77.209

---------------

 + 203.999

      positiv

     getestet

----------------

      71.380

      85.297

    107.026

----------------

     263.703

 

 Differenz**)

----------------

 

   + 13.917

   + 21.729

---------------

  + 35.646


* KW 11: 15.-21.03.2021 ** Differenz zur Vorwoche

Die Tabelle zeigt, die Anzahl der PCR-Tests wird von Woche zu Woche erhöht. Daraus ergibt sich logischerweise ein Anstieg der Zahl der positiven Testergeb-nisse. Die Anzahl der Schnelltests ist nicht enthalten und wird auch nicht erfasst.

RKI: "Bei den erhobenen Daten handelt es sich um freiwillige ... Angaben der Labore, so dass eine Vollerfassung der in Deutschland durchgeführten PCR Tests auf SARS-CoV-2 zum jetzigen Zeitpunkt nicht vorliegt." 

 

AUF WELCHEN GRUNDLAGEN WERDEN HIER ENTSCHEIDUNGEN GETROFFEN?

 

(74/21) 25.03.2021

HABT IHR DAS GELESEN?

 

BESCHLUSS VOM 22.3.2021 (BUNDESKANZLERIN MIT DEN REGIERUNGSCHEFS DER LÄNDER):

Unter Punkt 5: 

"In den Ländern werden derzeit flächendeckende Tests in Schulen und Kita eingeführt. ...Die Testungen von Beschäftigten im Bildungsbereich und Schülerinnen und Schülern werden weiter ausgebaut, es werden baldmöglichst zwei Testungen pro Woche angestrebt."

 

WAS TUN SIE DEN KINDERN AN? SIND SIE NICHT DAS WERTVOLLSTE, WAS WIR HABEN? WER KÄMPFT FÜR SIE UND IHRE RECHTE?

 

DAFÜR HAT SICH DIE BUNDESKANZLERIN

NICHT ENTSCHULDIGT!

DAS HAT SIE AUCH NICHT ZURÜCK GENOMMEN!

 

(73/21) 24.03.2021

TEST-PANDEMIE OHNE ENDE ?

 

Bundesregierung: "Für einen umfassenden Infektionsschutz sollen diese (die nicht im Homeoffice arbeitenden) Mitarbeiter pro Woche das Angebot mindestens eines kostenlosen Schnelltests erhalten..."

Das heisst:

bei 33,3 Mill. sozialversicherungspflichtig Beschäftigten, abzüglich rd. 3 Mill. in Kurzarbeit und rd. 24% gleich 8 Mill. im Homeoffice Arbeitende sind insgesamt 22,3 Mill. Beschäftigte davon betroffen.

 

DAS BEDEUTET:

BEI 22,3 MILL. BESCHÄFTIGTEN 22,3 MILL. KOSTENLOSE TESTS PRO WOCHE

 

 zum Vergleich: für die 10. KW weisst das RKI 1.248.100 durchgeführte Tests aus, die Zahl der durchgeführten Schnelltests ist unbekannt.

 

 WENN DAS ALLE MITMACHEN, HÖRT DIE "PANDEMIE" NIEMALS AUF!

 

 

(72/21) 22.03.2021

WONACH SUCHT DER PCR-TEST?

(Grafik aus einem Beitrag des Berliner Arztes Dr. Josef Thoma)

 

 

 

Ausser dem Coronavirus gibt es noch weitere Viren, die vergleichbare grippeähnliche Reaktionen hervorrufen können. 

Lt. seinem Erfinder kann man mit dem PCR-Test "ziemlich alles finden"! Es kommt darauf an, was man sucht.

Dazu das RKI: "In Deutschland wird ... umfassend auf Infektionen mit SARS-CoV2 getestet." 

 

WER SUCHT, DER FINDET, WER NICHT SUCHT, FINDET AUCH NICHTS!

WO Z.B. IST DIE GRIPPE GEBLIEBEN?

 

ICH WEISS ES NICHT!

 

(71/21) 21.03.2021

TESTEN, TESTEN, TESTEN ... WOZU?

 

DER ENTWICKLER DES PCR-TESTS, KARY MULLIS, FORMULIERTE:

"Mit PCR, wenn man es gut macht, kann man ZIEMLICH ALLES FINDEN. ...

Die Messung ist NICHT EXAKT. ... PCR ist ein Prozess, der aus etwas eine ganze Menge macht. Er sagt Ihnen NICHT, dass sie krank sind. Und er sagt NICHT, dass das Ding, dass man findet, Ihnen Schaden zugefügt hätte."

 

DAS RKI FORMULIERT IN "HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN..." UND IN DER "NATIONALEN TESTSTRATEGIE...":

"Die FESTSTELLUNG EINER AKUTEN INFEKTION mit SARS-CoV2 erfolgt mittels direktem Erregernachweis (... PCR...)". und

(PCR-) "Testen ermöglicht eine SCHNELLE UND PRÄZISE ERFASSUNG der Zahl und Verteilung VON INFIZIERTEN PERSONEN in Deutschland."

 

 

FINDET DEN FEHLER!

 

(70/21) 20.03.2021

DOCH EINE TEST-PANDEMIE ?

RKI in "Häufig gestellte Fragen..." vom18.03.2021:

"Der Anteil der Fälle mit positiven Antigennachweis, die durch einen PCR-Test bestätigt wurden, schwankt zwischen KW1 und KW9 um 60 % und beträgt in KW 10 etwa 56 %."

DAS HEISST, RD. DIE HÄLFTE ALLER POSITIVEN TESTERGEBNISSE, DIE MIT EINEM SCHNELLTEST ERZIELT WURDEN, SIND FALSCH!

Das sagt das RKI!

Das heisst, Ihr seid gesund, kauft aber trotzdem bei Aldi oder sonstwo diese Tests oder ihr lasst einen Schnelltest machen, egal wo, das Ergebnis kann richtig oder falsch sein. Beides ist möglich! Man weiss es nicht.

Das positive Ergebnis ist  meldepflichtig und zieht einen PCR-Test nach sich! Und weiter wird getestet und getestet und jeder, der gesund ist und sich testen lässt, macht da mit. Weil, das Ergebnis kann immer positiv sein. Und die Zahlen steigen und steigen und steigen. 

Und DAS SAGT DAS RKI, EINFACH SO!

WIE FINDET IHR DAS?

Die nächste Verkaufsaktion bei Aldi ist schon angekündigt! Ihr habt es in der Hand.

 

 

(68/21) 18.03.2021

FOLGENSCHWERE TEST-ENTWICKLUNG ?

Die Anzahl der PCR-Tests ist in der 10. Kalenderwoche gegenüber der 9. Kalenderwoche um 100.223 erhöht worden. Zusätzlich wurden In dem gleichen Zeitraum über die Schnelltests die Gesamtzahl der Tests weiter erhöht. (die Zahl der durchgeführten Schnelltests wird nicht zentral erfasst). 

Logisch, dass die Fallzahlen zwangsläufig steigen. 

 

Hier ein Rechenbeispiel zur Veranschaulichung (fiktiv):

 

----------------------

      1. Woche

      2. Woche

    Testanzahl

---------------------

1.000.000 Tests

2.000.000 Tests

  Positivenanteil

----------------------

             6 % 

             6 % 

 positiv getestet

---------------------

          60.000

        120.000


In diesem Beispiel wurde nur die Anzahl der durchgeführten Tests verändert. es wurde in der 2. Woche viel mehr getestet.

So werden die Fallzahlen und damit auch die Inzidenzen ganz einfach erhöht. 

DARÜBER SOLLTET IHR NACHDENKEN, BEVOR IHR EUCH TESTEN LASST!

 

(67/21) 17.03.2021

WISST IHR NOCH ?

(66/21) 15.03.2021

 

WAS IST DER PLAN?

SEIT ANFANG MÄRZ STEIGEN DIE FALLZAHLEN UND DAMIT DIE INZIDENZEN!

SEIT ANFANG MÄRZ GIBT ES IN APOTHEKEN UND ... SCHNELLTESTS ZU KAUFEN!

(WAS SAGT DAS RKI in "Häufig gestellte Fragen..."):

"TESTEN IST EIN ESSENZIELLER BESTANDTEIL einer umfassenden Pandemie-

 Bekämpfungs-Strategie..."

"Die Anzahl der nachgewiesenen SARS-CoV-2 Infektionen HÄNGT GENERELL  

  von..., der Teststrategie und der ANZAHL DER DURCHGEFÜHRTEN TESTS

  ab."

"... eine ERHÖHUNG der Zahl der durchgeführten Tests kann zu einem Anstieg

  der Fallzahlen führen..."

"Die Anzahl der durchgeführten Tests - sowohl der negativen wie auch

 der positiven - ist zentral, um zu erkennen, ob z.B. ein Anstieg der

 Fallzahlen auf vermehrtes Testen zurückgeführt werden kann..."

 

Die Schnelltests mit negativem Ergebnis werden zentral NICHT erfasst!

WAS SAGT UNS DAS?

 

(65/21) 14.03.2021

WAS SAGT UNS DAS?

Grundlage aller Zahlen und Einschätzungen sind Testergebnisse.

Immer mittwochs veröffentlicht das RKI in seinem Situationsbericht die Zahlen der in Deutschland durchgeführten Tests. 

In den "Antworten zu häufig gestellten Fragen..." (11.03./09.03.2021) sagt das RKI:

... "Die Anzahl der durchgeführten Tests wird in Deutschland jedoch NICHT ZENTRAL erfasst."

und im darauf folgenden Absatz:

..."Die Anzahl der durchgeführten Tests - sowohl der negativen wie auch der positiven - IST ZENTRAL, um zu erkennen, ob z.B. ein Anstieg der Fallzahlen auf vermehrtes Testen zurückgeführt werden kann..."

also: ZENTRAL ODER NICHT ZENTRAL ODER ... KEINE AHNUNG WAS DAS FÜR ZAHLEN SIND?

 

ICH WEISS ES NICHT!?

 

Übrigens Schnelltests werden nicht erfasst oder nur, wenn sie positiv sind?

 

(64/21) 13.03.2021

IST DAS ZUFALL?

 

SEIT ANFANG MÄRZ VERKAUF VON SCHNELLTESTS AUCH FÜR PRIVAT IN APOTHEKEN, AB 06.03.2021 BEI ALDI, AB 09.03.2021 BEI dm UND AB 11.03.2021 BEI  ROSSMANN

 

ZEITGLEICH:

        ° ANSTIEG DES PROZENTUALEN ANTEILS POSITIVER TESTERGEBNISSE AN

           DER GESAMTZAHL DER ERFASSTEN TESTS (BEI DEN SCHNELLTESTS

           WERDEN NUR DIE POSITIVEN TESTERGEBNISSE GEMELDET)

        ° ANSTIEG DER FALLZAHLEN GESAMT

        ° ANSTIEG DER AKTIVEN FÄLLE

        ° ANSTIEG DER 7-TAGE-INZIDENZ

 

VIELLEICHT GEWOLLTER "ZUFALL"?

 

 

(63/21) 12.03.2021

EINKAUFSPASS?

"PRIVATE-SHOPPING":

PRIVAT EINKAUFEN

(AN DIVERSEN GESCHÄFTEN ZU FINDEN)

Eigentlich gehe ich immer schon privat einkaufen. 

Warum also jetzt

"PRIVATE-SHOPPING"?

Soll ich beim Einkaufen vielleicht englisch sprechen?

oder soll ich neu mit Dollar oder Pfund bezahlen?

oder empfängt mich die Verkäuferin mit einem besonders netten Lächeln gleich an der Tür?

oder begrüßt sie mich mit einem Glas Sekt oder einem Kaffee?

oder wird mein Einkauf in goldenes Papier gepackt und mir nach Hause gebracht?

WAS SOLL MIR "PRIVATE-SHOPPING" SAGEN?

 

ICH WEISS ES NICHT! ICH WERDE EINFACH WEITER PRIVAT EINKAUFEN WIE BISHER, OHNE TERMIN UND OHNE TEST. . .

 

(62/21) 11.03.2021

 

TESTERGEBNISSE ODER EIN SPIEL MIT ZAHLEN?

 Kalenderwoche

 

---------------------

         05/21

         06/21

         07/21

         08/21

         09/21

  Testanzahl am    

    24.02.2021*)

---------------------

      1.092.988

      1.047.658

      1.069.784

              -

              -

 

   Testanzahl am

     03.03.2021*)

---------------------

      1.096.557

      1.051.925

      1.087.897

      1.135.355

              -

 Testanzahl am

    10.03.2021*)

---------------------

      1.097.419

      1.056.768

      1.098.665

      1.170.335

      1.136.825

 


*) Meldedatum für die jeweilige Woche

Ein Zahlenvergleich zeigt, dass die Zahlen für vergangene Zeiträume ständig erhöht werden. Zum Beispiel für die 7KW von 1.069.784 auf 1.098.665, um 28.881.

Was bedeutet das?

Zitat aus dem Lagebericht des RKI vom 10.03.2021: "Bei den erhobenen Daten handelt es sich um freiwillige ... Angaben der Labore, so dass eine Vollerfassung der in Deutschland durchgeführten PCR-Tests auf SARS-CoV-2 zum jetzigen Zeitpunkt nicht vorliegt."

Die hier veröffentlichten aggregierten Daten erlauben keine direkten Vergleiche mit den gemeldeten Fallzahlen."

ALSO WO KOMMEN DIE TÄGLICHEN FALLZAHLEN HER?

AUS EINEM ZAHLENSPIEL?

 

(61/21) 10.03.2021

 

NOCH EINMAL: VORSICHT: FFP2-MASKEN!

 

RKI AM 09.03.2021 IN "HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN":

° "Beim korrekten Einsatz von FFP2-Masken besteht ein  erhöhter Atemwider-

   stand, der die Atmung erschwert."

° ... "die durchschnittliche Tragedauer von FFP2-Masken (ist) bei gesunden

    Menschen begrenzt."

° ... "es gibt "noch keine Untersuchungen zu den gesundheitlichen, gegebenen-

    falls auch langfristigen Auswirkungen"...

° ... "Atembeschwerden oder Gesichtsdermatitis"... wurden beschrieben.

°... "bei Personen mit z.B. eingeschränkter Lungenfunktion oder älteren Personen

    sind negative gesundheitliche Auswirkungen nicht auszuschliessen"

DAS SCHREIBT DAS RKI!!!

JEDER KANN ES LESEN UND JEDER KANN ES WISSEN!

 

MACHT DAS NICHT FASSUNGSLOS?

BITTE DENKT NACH!

 

(60/21) 09.03.2021

VORSICHT: FFP2-MASKE!

 

HABT IHR SCHON EINMAL EINE MEDIZINISCHE MASKE ODER EINE FFP2-MASKE ANGEZÜNDET? MACHT DAS MAL ODER SCHAUT EUCH DAZU IM INTERNET EIN VIDEO AN. 

ES ENTSTEHEN STINKENDE GASE UND DER KUNSTSTOFF SCHMILZT.

UND WENN IHR DANN IM INTERNET SUCHT, FINDET IHR, DASS DIESE MASKEN AUS VIER- ODER FÜNF- ODER SECHSLAGIGEM VLIES HERGESTELLT WERDEN, DER "MELTBLOWN VLIES" GENANNT WIRD.

POLYPROPYLEN, EIN KUNSTSTOFF AUS ERDÖL UND ZUSATZSTOFFEN, WIRD GESCHMOLZEN, GEBLASEN UND ELEKTROSTATISCH AUFGELADEN UND WIRD ZU "MELTBLOWN VLIES".

DAS SOLLT IHR DANN IM GESICHT, ÜBER MUND UND NASE TRAGEN, DICHT AN DEN AUGEN UND ATMEN.

 

WIE HÖRT SICH DAS AN?  

 

(59/2021) 08.03.2021

 

WER GLAUBT DENN SOWAS?

 

BESCHLUSS DER MINISTERPRÄSIDENTEN

JEDER KANN SICH EINMAL PRO WOCHE KOSTENLOS TESTEN LASSEN! ALSO ETWA 70 MILLIONEN MENSCHEN, JEDE WOCHE, KOSTENLOS?

UND WAS HEISST KOSTENLOS? WER LETZTENDLICH BEZAHLT DAS? ES IST EIN GESCHÄFT! 

Meint Ihr wirklich, die Ministerpräsidenten haben dabei unsere Gesundheit im Blick und wollen uns Gutes, indem sie mit "kostenlos" werben? Der Test muss hergestellt werden, er muss durchgeführt und er muss ausgewertet werden, alles kostenlos?

° Für die Hersteller von Tests bedeutet das einen monatlichen Umsatz von

1,4 bis 2,8 Milliarden Euro. 

° Bereits 8 Mio Tests wurden zu je 10 EURO/Test an Apotheken ausgeliefert.

Und Ihr glaubt, die Tests wären "kostenlos"? oder sie haben mit unserer Gesundheit zu tun?

 

BITTE DENKT NACH!

 

(58/21) 06.03.2021

EIN BLICK IN UNSERE GELDBÖRSE!

NUR MAL SO EINE RECHNUNG (FIKTION):

Heute bei Aldi erster Schnelltest im Angebot: 5 Stück im Paket für 24,99 EURO.

Unterstellt: künftig wird für Einkauf, Kino, Gaststätte, Museum, Bus und Bahn, Reisen, Friseur u.a. ein Schnelltest benötigt:

Ganz grosszügig also pro Person 1 Test pro Woche, nur angenommen. Bei 52 Wochen im Jahr sind das 52 Tests, bei 24,99 EURO für 5 Stück bedeutet das 260,00 EURO pro Person und Jahr, bei 4 Personen im Haushalt 1.040,00 EURO.

Das wären dann pro Haushalt 873,95 EURO netto

zuzüglich 166,05 EURO Mehrwertsteuer an den Staat.

Und wenn Ihr Pech habt, und der Test ist positiv, geht Ihr umgehend zum PCR-Test und ist der auch positiv, ab in die Quarantäne, egal ob Ihr krank seid oder nicht: 

Und Ihr habt einen Beitrag dazu geleistet, dass diese "Pandemie" niemals endet!

 

BITTE DENKT NACH! 

(DAZU PASST AUCH MEIN GEDANKENZETTEL 36/21 VOM 09.02.2021)

 

(57/21) 05.03.2021

 

EIN MITTEL ZUR AUFRECHTERHALTUNG DER "PANDEMIE"?

STEIGENDE TESTZAHLEN:

KW 6/21 (06.-14.02.): 1.051.925 durchgeführte Tests

KW 7/21 (15.-21.02.): 1.087.897 durchgeführte Tests

(+ 35.972 gegenüber 6/21) 

KW 8/21 (22.-28.02.): 1.135.355 durchgeführte Tests

(+ 47.458 gegenüber 7/21)

d.h. in der Kalenderwoche 8/21 wurden gegenüber der Kalenderwoche 6/21 insgesamt 83.430 Tests mehr durchgeführt. 

Dazu das RKI vom 03.03.2021:" Es ist zu beachten, dass die Zahl der Tests nicht mit der Zahl der getesteten Personen gleichzusetzen ist, da in den Angaben Mehrfachtestungen von Patienten enthalten sein können." (Tests oder Personen oder Patienten?)

WER MACHT DABEI ALLES MIT?

 

(55/21) 02.03.2021

 

I M P F U N G ?

 

HEUTE NUR ZWEI FRAGEN:

1. WOVOR GENAU SCHÜTZT UNS DIESE IMPFUNG?  

Und in dem Zusammenhang: Sind wir nach der Impfung immun gegen Sars-CoV2? Sind wir immun gegen Virusmutationen? Können wir noch andere Menschen anstecken?

 

 

2. WARUM WIRD ZWEIMAL GEIMPFT? 

Warum wird nicht nur einmal oder dreimal oder jedes Jahr oder gegen jede neue Mutation geimpft?

 

BIsHER HABEN MEHR ALS 4 MIO MENSCHEN DIE ERSTIMPFUNG ERHALTEN!

BEZOGEN AUF DIE GESAMTBEVÖLKERUNG GELTEN AKTUELL 0,14 %  ALLER TESTERGEBNISSE ALS POSITIV,

0,14 %

 

(54/21) 01.03.2021

FUNKTIONIERT SO PANIKMACHE?

 

Maßstab für alle Maßnahmen ist der 4-Tage-R-Wert ... nein

der 7-Tage-R-Wert ... nein

die 7-Tage-Inzidenz ... nein

sind die Mutationen

 

die 7-Tage-Inzidenz darf 35 auf 100.000 nicht überschreiten ... nein

50 auf 100.000 ... nein 75 auf 100.000 ... nein 200 auf 100.000 ... nein

35 auf 100.000 ... 10 auf 100.000 ... nein doch besser Null auf 100.000 ... nein

der neue Maßstab ist die Impfung 

 

es wird keine Impfpflicht geben ... es wird einen Impfpass geben ...

erst muss die gesamte Weltbevölkerung geimpft werden...

und immer weiter . . . 

 

SOLL DIESE PANIKMACHE UNSER LEBEN BESTIMMEN?