G E D A N K E N Z E T T E L (MAI)

31.05.2022

KLEINE WEIZEN-FIBEL (Teil 1)

Quellen: destatis, WIKIPEDIA, agrarheute

Weizen ist für viele Menschen Grundnahrungsmittel und Weizen ist von grosser Bedeutung für die Tiermast.

Hier die wichtigsten Weizenproduzenten der Erde (2020/Angaben in t)

Danach liegt Deutschland an 9. Stelle der wichtigsten Weizenproduzenten, gleich hinter der Ukraine.

Deutschland

° produziert mehr als 22 Millionen Tonnen Weizen im Jahr, Weizen ist das mit Abstand am häufigsten angebaute Getreide in Deutschland.

° importiert rd. 5 Millionen Tonnen Weizen jährlich (Hauptlieferant ist Tschechien).

° und exportiert rd. 10 Millionen Tonnen Weizen Jährlich

Der Selbstversorgungsgrad bei Weichweizen beträgt in Deutschland 2020/2021 125 %. Das heisst, Deutschland droht kein Engpass bei Weizenmehl.

 

27.05.2022

SIE SAGEN: DIESE MASSNAHMEN HELFEN:

bei CORONA

° Alpha

Testen, Impfen, Masken, Quarantäne, Abstand, Händedesinfektion, Einsperren

° Delta

Testen, Impfen, Masken, Quarantäne, Abstand, Händedesinfektion, Einsperren

° Omikron (alle Varianten)

Testen, Impfen, Masken, Quarantäne, Abstand, Händedesinfektion, Einsperren

° Ukraine-Krieg

schwere Waffen für die Ukraine 

° Affenpocken

Testen, Impfen, Masken, Quarantäne, Abstand, Händedesinfektion, Einsperren

° und weiter, immer weiter???

SIE SAGEN NICHT: DIESE MASSNAHMEN HELFEN IHNEN:

auf jeden Fall der Pharmaindustrie, den Rüstungskonzernen, den Politikern

SIE SAGEN NICHT: DIESE MASSNAHMEN HELFEN NICHT

nicht gegen Corona, nicht gegen den Krieg und auch nicht gegen Affenpocken

UND WAS SAGEN WIR?

 

20.05.2022

WAS SAGEN UNS DIE TESTZAHLEN DES RKI?

SIE SINKEN!

Zitat aus dem letzten RKI- Wochenbericht:

"Die hier veröffentlichten aggregierten Daten erlauben keine direkten Vergleiche mit den gemeldeten Fallzahlen." 

Nur wenige Tendenzen sind noch erkennbar:


Kalenderwoche

------------------

16/2022

17/2022

18/2022

19/2022

------------------

16-19/2022

 

Testzahlen

-------------------

1.071.298

1.093.326

895.775

795.957

-------------------

3.855.456

positive Testergebnisse

-------------------

539.359

453.117

368.486

306.934

------------------

1.667.896

 

Positivanteil (%)

-------------------

50,3

41,4

41,1

38,6

-------------------

 


Das heisst 3.855.456 PCR-Tests wurden in den letzten vier Wochen durchgeführt.

Wer wird oder wer lässt sich eigentlich immer noch testen, dass so viele PCR-Testzahlen mit rd. 1,7 Millionen positiven Ergebnissen, zustande kommen, die letztlich nur eine sehr bedingte Aussagekraft in Bezug auf Covid-19 haben, aber in den meisten Fällen zu Quarantänemassnahmen führen?

Trotzdem ist klar zu erkennen, dass die Testzahlen rückläufig sind und dass der Anteil von positiven Testergebnissen ebenfalls sinkt.

 

13.05.2022

DIE 7-TAGE-INZIDENZ,

NUR MAL SO ZUR INFORMATION

Quelle: Wochenberichte des RKI

So hat sich die 7-Tage-Inzidenz in den letzten vier Wochen entwickelt:

Datum

--------------------------------

Freitag, 15.04.2022

Freitag, 22.04.2022

Freitag, 29.04.2022

Freitag, 06.05.2022

Freitag, 13.05.2022

7-Tage-Inzidenz

------------------------

       1.015,7

          733,4

          758,5

          553,2

          485,7


Trotzdem schätzt das RKI die Gefährdung durch Covid-19 für die Bevölkerung insgesamt als "HOCH" ein.

PANIKMACHE GEHT IMMER

12.05.2022

RECHTSVERWEIGERUNG STATT RECHTSSPRECHUNG 

Quelle: journalistenwach vom 4.5.2022, Gesetz über das Bundesverfassungsgericht

Überschrift: "Bundesverfassungsgericht lehnt alle Verfahren zur einrichtungsbezogenen Impfpflicht ab"

"Bislang hat der verlängerte Arm der Regierung, das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe, keine einzige Beschwerde gegen die einrichtungsbezogene Impfpflicht zur Entscheidung angenommen."

215 Verfassungsbeschwerden wurden bis April eingereicht.

Wie passt dazu der Eid, den jede Richter des Bundesverfassungsgerichtes bei Amtsantritt schwört?

"Ich schwöre, dass ich als Richter allezeit das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland getreulich wahren und meine richterlichen Pflichten gegenüber jedermann gewissenhaft erfüllen werde."

 

Dazu meine Frage:

Gelten auch hier neue Regeln ausserhalb des Grundgesetzes? 

08.05.2022

WOZU DIENEN DIE

FALLZAHLEN-, LAGE- UND WOCHENBERICHTE DES RKI

° So gut wie alle Zahlenangaben sind unkorrekt, inhaltlich nicht klar definiert, nur

  bedingt vergleichbar und werden nach Veröffentlichung weiter korrigiert.  

° Umfang und Inhalt der einzelnen Berichtspunkte werden von Bericht zu Bericht

  reduziert, Probleme werden nicht mehr angesprochen, immer mehr Inhalte

  verschwinden einfach.

° Die Zeitabstände zwischen den Berichten und zwischen einzelnen Inhalten

  werden immer größer.

° Einzelne Textbausteine wurden in ihren Aussagen und in ihrer Wortwahl seit

  2020 kaum aktualisiert.

° Die Auswertung insgesamt ist oberflächlich und nichts sagend. Behauptungen

  werden ohne Begründung als Tatsachen dargestellt. Aussagen werden mit oder

  auch ohne Ankündigung einfach weggelassen:

Hier ein Beispiel aus dem letzten Wochenbericht des RKI:

" Ab dem heutigen Donnerstag sind im COVID-19-Wochenbericht des RKI keine regelmässigen Informationen zur Wirksamkeit der COVID-19-Impfung mehr vorgesehen. Ebenso werden die zugrunde liegenden Tabellen ... nicht aktualisiert.

 

"WISSEN" HILFT ZU VERSTEHEN! "Nicht wissen" hilft nicht!

 

GEDANKENZETTEL VOM 03.05.2022

ZU "GRÜNE FORDERN KRIEGSSTEUER" 

 

hierzu mein Gedanke (Satire?):

Seit 1902, mit der Einführung der "Schaumweinsteuer" zur Finanzierung der kaiserlichen Kriegsflotte erhebt der Staat bereits eine Kriegssteuer, die bis heute, also auch in Friedenszeiten, nicht abgeschafft wurde und als "Sekt- und Schaumweinsteuer" dem Staat jährlich mehrere Millionen EURO, 2019 lt. Statistischem Bundesamt rd. 400 Millionen EURO, für ? ? ? einbringt.  

 

01.05.2022

WARUM IST ES SO STILL?

Was ist eigentlich mit den Benzinpreisen? Kaum Diskussion, kaum Protest, kaum laute Stimmen.

Haben wir uns an 2,10 EURO an 2,15 EURO an 2,20 EURO pro Liter gewöhnt?

Haben wir uns darauf eingerichtet, dass diese Preise immer weiter steigen?

Sind 2,20 EURO pro Liter nicht viel?

Tanken wir einfach, bezahlen und fahren weiter?

Oder freuen wir uns auf den Sommer, dann sollen uns ja für einige Tage gnädiger-weise ein paar Cent pro Liter erlassen werden?

Und was machen die Politiker, was macht der Staat?

Sie verdienen. An jeder Preiserhöhung verdienen sie. Allein an der Mehrwert-steuer auf Kraftstoff, den wir privat tanken, verdient sie täglich viele Millionen EURO . . . TÄGLICH!

UND WIR HALTEN STILL?