holunderblüten · 20.06.2022
Es sieht für mich fast aus, als wäre dieses Jahr das Jahr der Holunderblüten, so reich wie der Holunder in diesem Jahr blüht, so gross wie die Blüten-Dolden sind, so weithin wie die Blüten leuchten und so herrlich wie sie duften. Und nicht nur das, mit den Holunder-Blüten kann man herrliche Dinge machen, sowohl für die Gesundheit als auch einfach für den Genuss oder beides zugleich. Um den Holunder und seine Wirkungen gibt es unglaublich viele Geschichten, alle ein wenig anders aber...

Küchenrezepte · 06.06.2022
Ein wirklich köstliches Rezept für eine Leckerei zum Beispiel zum Abendbrot oder auch einfach so: Wenn alle Zutaten vorhanden sind, dauert die Zubereitung dieser Köstlichkeit nicht lange. Die Zutaten sind: 250 g Schafskäse (Feta), 1 Zwiebel (ist sie rot, sieht es schöner aus), 2 TL rosa Pfeffer, 4 Stiele frische Minze, Olivenöl Am besten lassen sich die Zutaten in einer etwas grösseren Schüssel mischen. Also zuerst wird der Feta in kleine Würfel geschnitten und in die Schüssel...

liebstöckel · 28.05.2022
In diesem Jahr wächst mein Liebstöckel im Gar-ten wie Unkraut. soviel kann ich frisch gar nicht verarbeiten, auch wenn ich dieses Kraut in Pesto, Salat und Suppen verwen-de. Jetzt habe ich ein Rezept gefunden, das mein Problem nicht löst, aber, so glaube ich, eine gute Idee ist. Also: ich habe ungefähr 50 g Liebstöckel klein geschnit-ten, in den Mixer gegeben und den Mixer, bis nichts mehr rein ging, mit grobem Meersalz aufge-füllt. Beides zusammen habe ich im Mixer zerkleinert und gemixt...

löwenzähne · 20.05.2022
überall in der Natur leuchtet er uns jetzt entgegen. Er ist ziemlich anspruchslos und so finden wir ihn auf Wiesen, an Waldwegen, an Strassenrändern, im Garten, einfach überall. Und, was sagt Ihr, sieht er nicht wunderschön aus? Auch die Bienen freuen sich daran. Manchmal sieht es aus, als ob sie darauf liegen und sich sonnen. Und er blüht den ganzen Sommer, der Löwenzahn, Ihr kennt ihn alle.

rauke im pesto · 03.05.2022
Ich mag sie sehr, die Knoblauchrauke. Ich mag ihren Duft, der leicht an Bärlauch erinnert, ihren Geschmack und das leuchtende Grün ihrer Blätter. Gerade wächst sie fast überall: im Garten, im Wald, am Weg- und am Wiesenrand. Sie sucht sich selbst aus, wo es ihr gefällt und ist eigentlich nicht zu übersehen. In meinem Garten übrigens hat sie noch keinen festen Platz gefunden. Sie steht jedes Jahr an einer anderen Stelle. Das ist für mich absolut in Ordnung, zumal, wenn ihre Zeit vorbei...

brombeerblätter · 16.04.2022
Überall treiben jetzt die Brombeeren, natürlich die Blätter. Bei mir zu Hause schaffen es die wuchernden Pflanzen in kaum einem Jahr, wirklich leckere Brombeeren zu entwickeln. Meist bleibt es bei viel Grün und einem dichten Gewirr von langen Trieben mit kräftigen Stacheln. Beim Wandern muss man sogar oft aufpassen, dass man von den langen Trieben nicht einfach festgehalten wird und dann auf der Nase liegt. Jetzt grade aber ist die Zeit, in der wir herrlich frische Brombeerblätter sammeln...

giersch · 04.03.2022
Giersch gehört im Frühjahr zu meinen liebsten wilden Wildgemüsen oder Wildkräutern. Und wenn Ihr genau schaut, es gibt ihn schon, noch nicht überall, aber für ein paar Blättchen aufs Butterbrot oder in den Salat reicht es schon. Fast kann man ihm beim Wachsen zusehen. Giersch ist super gesund, jeder kann Giersch sammeln und ihn unglaublich vielseitig verwenden. Wir haben bei unseren Morgenrunden nach dem Winter jetzt wieder immer ein Sammeltütchen in der Tasche. Man kann den Giersch...

bärlauch · 17.02.2022
Die ersten Spitzen sind zu sehen und es sind schon so viele, dass es für ein Frühlings-Vitamin-Pesto oder für ein Brot mit frischer Bärlauchbutter reicht. Beim Sammeln solltet Ihr darauf achten, die Blätter nicht mit denen des Aronstabes zu verwechseln. Aronstab ist in allen seinen Teilen sehr giftig. Bei dieser Pflanze sind im Anfangsstadium die Blätter ähnlich eingerollt wie beim Bärlauch und sie wächst an den selben Stellen. Was macht Bärlauch so toll? Mit Bärlauch beginnt der...

suppenrezept · 26.11.2021
Der November ist für mich der richtige Monat für warme Suppen. Ich liebe Suppen. Ich esse sie gern und ich koche sie gern. Beim Suppe kochen kann ich kreativ sein und mich mit den Zutaten, die ich in der Küche vorrätig habe, einfach austoben. Ich glaube, etwas richtig falsch machen, geht dabei gar nicht. Jedenfalls, diese Suppe, die es bei uns gestern Abend gab, war richtig gut. Sie passte sowohl vom Geschmack und vom Duft als auch vom Aussehen zu unsere Stimmung und zu einem guten Glas...

Und wieder eine unglaubliche Quittenernte. Ich denke fast, dass in diesem Jahr die Früchte noch ein Stück grösser sind als im vergangenen Jahr. Dabei bekommt unser Quittenbaum ausser Regenwasser, Sonne und Wind und natürlich regelmässigen Zuspruch von mir nichts weiter. Und wieder gab es die erste Quittenkonfitüre zum Frühstück und Quittenkompott einfach so zum Naschen. Die meisten Quitten werden aber zu Mus gekocht, das ich dann im Tiefkühlschrank bis zur Weiterverarbeitung...

Mehr anzeigen